• Vereinsabend für Jugendliche und Erwachsene unterbrochen
    Vereinsabend für Jugendliche und Erwachsene unterbrochen

    Aufgrund der neuen Maßnahmen der Landesregierung werden in Viernheim sämtliche Sportstätten mit sofortiger Wirkung geschlossen.

Schachclub Viernheim erreicht Finale um die deutsche Meisterschaft

Geschrieben von Stefan Sp. am .

In der kräftezehrenden Doppelrunde am Samstag konnte der Schachclub Viernheim beim Bundesliga-Meisterschaftsgipfel in Karlsruhe erneut mit zwei starken Leistungen überzeugen. Am Vormittag begann der Wettkampf gegen Aachen zwar mit einem kleinen Schreck, da IM Dr. Günther Beikert in eine Eröffnungsfalle tappte und seine Stellung bereits nach 12 Zügen aufgabereif war. Dieses Missgeschick wurde jedoch von den Mannschaftskollegen mehr als ausgeglichen, die alle restlichen 7 Partien gewannen! Zum Endstand von 7:1 trugen volle Punkte bei die GMs Dr. Bassem Amin, Sergey Fedorchuk, Thal Abergel, Konstantin Tarlev, Ilja Zaragatski, Zigurds Lanka und WGM Josefine Heinemann.

Die wahre Bewährungsprobe des Tages stand dann aber am Nachmittag an mit dem Duell gegen das ebenfalls ausschließlich mit GMs bestückte Team aus Deizisau. Obwohl es ein langer und zäher Kampf wurde, konnten die in Bestbesetzung angetretenen Viernheimer am Ende sogar ohne Verlustpartie gewinnen und einen 5:3-Sieg einfahren. Die vollen Punkte holten dabei die GMs Shakhriyar Mamedyarov am Spitzenbrett sowie Igor Kovalenko, während die GMs Vladimir Malakhov, Yuriy Kryvoruchko, Anton Korobov, David Anton-Guijarro, Dr. Bassem Amin und Sergey Fedorchuk remisierten.

Am Sonntag beginnt um 11 Uhr die abschließenden Runde mit dem direkten Kräftemessen der Südhessen mit dem amtierenden deutschen Meister aus Baden-Baden. Der Schachclub Viernheim ist angesichts des bärenstarken Kaders der Baden-Badener hier nominell wohl Außenseiter - aber entscheiden wird sein, was auf den acht Brettern passiert, wenn es um den Titel des Deutschen Meisters 2020 geht.

Alle Partien können online im Live-Portal der Schachbundesliga e.V. oder auf chess24 verfolgt werden, während Zuschauer in der Gartenhalle Karlsruhe leider nicht zugelassen sind. Und die Aufstellungen und Termine können zusammen mit allen Paarungen und Ergebnissen beim Deutschen Schachbund eingesehen werden.

BL KA Deizisau

Blick in den Turniersaal beim Match zwischen Viernheim und Deizisau.

Schachclub Viernheim weiter ohne Punktverlust beim Bundesliga-Meisterschaftsturnier

Geschrieben von Stefan Sp. am .

Auch gegen das starke Team von Werder Bremen konnte sich der Schachclub Viernheim beim Meisterschaftsgipfel der Bundesliga heute durchsetzen; am Ende stand ein deutlicher 6:2-Sieg ohne Partieverlust. Ihre Partie gewinnen konnten dabei die GMs Shakhriyar Mamedyarov, David Anton-Guijarro, Igor Kovalenko und Konstantin Tarlev. Jeweils ein Remis trugen bei die GMs Vladimir Malakhov, Yuriy Kryvoruchko, Anton Korobov und Ilja Zaragatski.

Am Samstag geht es dann in die letzte Doppelrunde, wobei morgens ab 10 Uhr zunächst das Team aus Aachen wartet, das wohl Außenseiter ist gegen die Südhessen. Vorentscheidend auf dem Weg zum einem möglichen Finale am Sonntag gegen den amtierenden Meister OSG Baden-Baden ist dann aber das Duell am Nachmittag (17 Uhr) zwischen den Viernheimern und der Mannschaft aus Deizisau. Auch bei diesem Wettkampf ist ein Sieg wohl Voraussetzung, um im Rennen um den Titel keinen Rückschlag zu erleiden.

Alle Partien können online im Live-Portal der Schachbundesliga e.V. oder auf chess24 verfolgt werden, während Zuschauer in der Gartenhalle Karlsruhe leider nicht zugelassen sind. Und die Aufstellungen und Termine können zusammen mit allen Paarungen und Ergebnissen beim Deutschen Schachbund eingesehen werden.

BL KA Bremen

Entspanntes Abendessen des gesamten Teams und der Betreuer nach der heutigen Runde.

Quarantäneliga läuft weiter ...

Geschrieben von Stefan Sp. am .

... aber wir können aufgrund des Bundesliga-Meisterschaftsturniers und anderer Aktivitäten nicht mehr regelmäßig darüber berichten oder im gewohnten Umfang teilnehmen. Die Links zu den Wettkämpfen (Do und So 20 Uhr) sind immer hier zu finden: SC Viernheim 1934 e.V. • Turniere

Doppelerfolg für Schachclub Viernheim beim Bundesliga-Meisterschaftsturnier

Geschrieben von Stefan Sp. am .

Mit zwei deutlichen und auch sicheren Siegen hat der Schachclub Viernheim die heutige Doppelrunde beim Bundesliga-Event in Karlsruhe gut gemeistert. Am Morgen gab es zunächst ein 6:2 gehen das Team SF Berlin, wobei die GMs Yuriy Kryvoruchko, Anton Korobov, Igor Kovalenko, Ilja Zaragatski und WGM Josefine Heinemann jeweils Siege beisteuerten. Remis spielten die GMs Vladimir Malakhov und Konstantin Tarlev, während GM Thal Abergel eine Niederlage hinnehmen musste.

BL KA Berlin

Vladimir Malakhov am Spitzenbrett im Wettkampf gegen Berlin, beobachtet von Mannschaftsführer Stefan Martin

Und richtig interessant wurde es dann am späten Nachmittag mit dem Wettkampf gegen die SG Solingen. Für die Südhessen traten dabei die Top-8 des Vereins an und bildeten damit das stärkste Viernheimer Team in der Geschichte des Vereins mit einem Elo-Wertungsschnitt von fast 2.680 Punkten. Angeführt von Weltklassespieler GM Shakhriyar Mamedyarov am Spitzenbrett gelang ein letztendlich souveräner und überzeugender 5:3-Sieg gegen die Solinger. Volle Zähler holten die GMs Yuriy Kryvoruchko, Dr. Bassem Amin, und Igor Kovalenko; remis spielten die GMs Shakhriyar Mamedyarov, Vladimir Malakhov, Anton Korobov und Sergey Fedorchuk; nur GM David Anton-Guijarro musste sich leider geschlagen geben.

BL KA Solingen

Shakh Mamedyarov am Spitzenbrett im Wettkampf gegen Solingen

Weiter geht es für den Schachclub Viernheim am Freitag um 14 Uhr mit dem ebenfalls schweren Wettkampf gegen Werder Bremen.

Alle Partien können online im Live-Portal der Schachbundesliga e.V. oder auf chess24 verfolgt werden, während Zuschauer in der Gartenhalle Karlsruhe leider nicht zugelassen sind. Und die Aufstellungen und Termine können zusammen mit allen Paarungen und Ergebnissen beim Deutschen Schachbund eingesehen werden.

Schachclub Viernheim mit gutem Start in das Bundesliga-Meisterschaftsturnier

Geschrieben von Stefan Sp. am .

Der Schachclub Viernheim war zum Auftakt des Meisterschaftsgipfels der Schach-Bundelsiga gegen das Team von Bayern München leicht favorisiert und konnte dieser Rolle auch gerecht werden. Am Ende stand ein insgesamt sicherer und souveräner Sieg mit 5,5:2,5 Punkten. Es punkteten GM Dr. Bassem Amin, GM Konstantin Tarlev, GM Ilja Zaragatski und IM Dr. Günther Beikert. Remisen steurten bei GM Anton Korobov, GM Sergey Fedorchuk und GM Thal Abergel, während GM David Anton-Guijarro heute leider eine Niederlage eintecken musste.

Morgen früh geht es um 10 Uhr gleich weiter mit dem Wettkampf gegen die SF Berlin, während es am Nachmittag um 17 Uhr dann die bis dahin wohl schwerste sportliche Herausfordung im Aufeinandertreffen mit der SG Solingen geben wird.

Alle Partien können online im Live-Portal der Schachbundesliga e.V. oder auf chess24 verfolgt werden, während Zuschauer in der Gartenhalle Karlsruhe leider nicht zugelassen sind. Und die Aufstellungen und Termine können zusammen mit allen Paarungen und Ergebnissen beim Deutschen Schachbund eingesehen werden.

BL KA 3

Anton Korobov am Spitzenbrett

BL KA 2

Schach in Corona-Zeiten ...

BL KA 1

Günther Beikert und sein Einsatz gegen den Klimawandel.