• Zentrale Zwischenrunde in Berlin
    Zentrale Zwischenrunde in Berlin

    Vom 01.-03.03. findet die Zwischenrunde in Berlin statt. Es gibt ein umfangreiches Rahmenprogramm. (Foto: Jürgen Matern / Wikimedia Commons)

  • Sieger der Badenliga 2019
    Sieger der Badenliga 2019

    Aufstieg in die Jugend-Bundesliga: Andreas Schmohel, Simon Schmidt, Philipp Thielmann, Balint Schmeck, Michael Janzen und Maximilian Theilig.

  • 26.01.2019 - Training mit IM Jörg Wegerle
    26.01.2019 - Training mit IM Jörg Wegerle

    Im ersten Teil seines Endspiel-Trainings präsentierte IM Jörg Wegerle 25 Teilnehmern seine Techniken im Turmendspiel.

Stadtmeisterschaft Runde 3

Geschrieben von Administrator am .

Die zweite Runde der Stadtmeisterschaft brachte spannende Ergebnisse, aber auch drei kampflose Partien, z.T. wegen Krankheit.
Hoffen wir, dass diesmal alle Beteiligten wieder fit sind...

Achtungserfolg für Viernheimer AMSeln

Geschrieben von Hakan Horata am .

Die Gesamtschule Obersberg in Bad Hersfeld war der Austragungsort des diesjährigen Hessischen Schulschachpokals. 102 Teams trafen am 7. November in 7 Wettkampfgruppen aufeinander. Die Schulschach AG der Viernheimer Albertus-Magnus-Schule war mit zwei Teams in den Altersklassen WK3 (Jahrgänge 2004 und jünger) und WK4 (Jahrgänge 2006 und jünger) am Start. Das Turnier wurde in 7 Runden Schweizer System ausgetragen, für Ihre Partien hatten die Spieler pro Runde jeweils 15 min Zeit. Die Organisation verlief trotz des großen Ansturms einwandfrei.

Doppelsieg für Schachclub Viernheim zum Start der 1. Bundesliga

Geschrieben von Stefan Sp. am .

Bundesliga LogoNach dem gestrigen Auftaktsieg gegen BCA Augsburg (siehe Bericht vom 10.11.2018), konnte sich der Schachclub Viernheim dank einer kämpferischen Leistung am Sonntag in einem überraschend engen Wettkampf auch gegen MSA München Zugzwang durchsetzen und gewann mit 4,5:3,5. Die Südhessen liegen nach dem Eröffnungswochenende der 1. Schachbundesliga mit 4:0 Mannschaftspunkten damit auf dem 4. Platz. Bereits in zwei Wochen findet das erste Heimwochenende für die Viernheimer Schachspieler statt, die dann auf das Team aus Hofheim treffen werden.

Der Schachclub Viernheim ging am Sonntag Morgen gegen ein gegenüber dem Vortag leicht verstärktes Team aus München an die Bretter, war nominell bei einer Gewinnerwartung von ca. 5,5:2,5 aber trotzdem favorisiert. Wie auch dieser Wettkampf zeigen sollte, ist es aber in der höchsten deutschen Spielklasse alles andere als einfach, die Wettkämpfe gegen vermeintlich "schwächere" Gegner auch tatsächlich zu gewinnen.

1BL München 2

Die Spitzenspieler des Schachclub Viernheim zu Beginn des Wettkampfes gegen MSA München Zugzwang, in dem sowohl GM Vladimir Malakhov (Brett 1; rechts) als auch GM Anton Korobov (Brett 2; links) ihr ganze Klasse zeigen sollten.

Zweiter Sieg für Viernheim 2

Geschrieben von Administrator am .

Die zweite Mannschaft des SC Viernheim trat am 11.11. beim SC Untergrombach an und hatte in einem packenden Match schließlich das bessere Ende für sich. Am Ende stand es 4,5:3,5 für die Südhessen, die nun auf Platz 2 der Tabelle rangieren und in der nächsten Runde gegen den Spitzenreiter antreten.

Auftaktsieg für Schachclub Viernheim in der 1. Bundesliga

Geschrieben von Stefan Sp. am .

1BL München

Der Schachclub Viernheim reiste zum Auftakt der 1. Schachbundesliga 2018/2019 nach München und traf dort im ersten Duell auf das ebenfalls neu in die höchste deutsche Spielklasse aufgestiegene Team BCA Augsburg. Obwohl nominell deutlich favorisiert, war es für die Südhessen ein schwerer Wettkampf, der erst in der 5. Stunde entschieden wurde. Die nach Wertungszahlen höhere Spielstärke konnte nicht an allen Brettern in volle Punkte umgesetzt werden, allerdings war der Wettkampfsieg auch niemals ernsthaft gefährdet.

Glatte Siege von IM Dr. Günther Beikert (Brett 7) und GM Sebastien Maze (Brett 4) wurden begleitet von einem Remis von GM Sergey Fedorchuk (Brett 5), der in hoher Zeitnot einem Dauerschach nicht ausweichen konnte, sowie einem Remis von GM Anton Korobov an Brett 2, der einen minimalen Vorteil im Endspiel aufgrund des reduzierten Materials nicht entscheidend ausbauen konnte. Zwischenstand somit ein beruhigendes 3:1.

Schachclub Viernheim startet in die 1. Bundesliga

Geschrieben von Stefan Sp. am .

Bundesliga LogoAm kommenden Wochenende startet der Schachclub Viernheim mit zwei Auswärtsspielen in München in die Saison 2018/2019 der 1. Schachbundesliga. Nach dem äußerst spannenden Verlauf der vorigen Saison in der 2. Bundesliga Süd, gekrönt durch den Meistertitel und Aufstieg, gilt es für den südhessischen Verein nun, sich auch in der höchsten deutschen Spielklasse zu behaupten.

Das Viernheimer Team wird von GM Shakhriyar Mamedyarov (Aserbaidschan) angeführt, der momentan mit einer Elo-Wertungszahl von 2817 den dritten Platz der Weltrangliste einnimmt. Und auch wenn die Spitzenspieler der meisten Vereine aufgrund anderer Verpflichtungen nicht immer zur Verfügung stehen, ist der Viernheimer Spielerkader insgesamt so stark und international aufgestellt, dass es in einer der stärksten Schachligen der Welt auch schon im ersten Jahr für einen Platz in der vorderen Tabellenhälfte reichen sollte. Neben dem Engagement der ehrenamtlichen Funktionäre und Helfer des Vereins spielt dabei auch die Unterstützung durch die Frankfurter Unternehmensberatung d-fine eine bedeutende Rolle.

Schach-AG AMSeln starten durch

Geschrieben von Hakan Horata am .

Die Schüler der Schach AG der Albertus-Magnus-Schule nehmen am Mittwoch mit zwei Teams beim Schulschach-Pokal im hessischen Bad Hersfeld teil. An dem Turnier, das in sieben Wettkampfklassen durchgeführt wird, nahmen im letzten Jahr über 100 Vierer-Mannschaften teil.

Hinweis: Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung unseres Angebotes.

Durch die Nutzung unserer Internetseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Verstanden!