• Sieg gegen Berlin und Remis gegen Dresden
    Sieg gegen Berlin und Remis gegen Dresden

    Beim stürmischen zweiten Heimspiel-Wochenende holten die Einheimischen drei Punkte und belegen jetzt Rang 4

  • Großartiges Schach-Event in Berlin
    Großartiges Schach-Event in Berlin

    Vom 01.-03.03. fand die Zwischenrunde in Berlin statt. Eine bemerkenswert zahlreiche Viernheimer Delegation war vor Ort.

  • Erste d-fine Deutsche Hochschul-Meisterschaft
    Erste d-fine Deutsche Hochschul-Meisterschaft

    Im Rahmen der zentralen Zwischenrunde in Berlin fand am Sonntag, 03.02.2019, ab 10:30 Uhr die Deutsche Hochschul-Meisterschaft statt. d-fine ist als Sponsor mit dabei.

  • Sieger der Badenliga 2019
    Sieger der Badenliga 2019

    Aufstieg in die Jugend-Bundesliga: Andreas Schmohel, Simon Schmidt, Philipp Thielmann, Balint Schmeck, Michael Janzen und Maximilian Theilig.

Viernheim 4: es hat nicht gereicht gegen Lindenhof

Geschrieben von Jörg Seeger am .

Die 4. Mannschaft musste sich mit einem 3:5 gegen Lindenhof geschlagen geben, obwohl es zunächst sehr gut lief als Holger Witt am 5. Brett Viernheim mit 1:0 gegen einen 230 DWZ stärkeren Gegner in Führung brachte. In seiner Partie konnte Holger seine Stellung Schritt für Schritt verbessern und baute einen Angriff mit den Schwerfiguren auf den Königsflügel auf. Holger konnte den Abtausch seiner 2 Türme gegen die Dame und einen Bauern des Gegners erzwingen. Er hatte danach die eindeutig bessere Stellung und konnte durch einen Fehlzug des Gegners die Partie mit Matt für sich entscheiden.
Jörg konnte am 8. Brett im Mittelspiel einen Angriff des Gegners mit Tempogewinn parieren und im Gegenzug einen Bauer erobern, wodurch sein a-Bauer zum Freibauern wurde. Im weiteren Verlauf konnte er im Springer-Turm Endspiel seinen Stellungsvorteil ausbauen. Der Freibauer marschierte Richtung Grundlinie und der Gegner musste letztlich seinen Turm für den Freibauern opfern wodurch die Partie für Jörg entschieden war.
Michael Janzen konnte an Brett 7 im Dame-Turm Endspiel seine bessere Stellung leider nicht in einen Sieg überführen und einigte sich auf ein Remis mit dem 120 DWZ stärkeren Gegner.
Mit 2,5 zu 0,5 Punkten sah es zu diesem Zeitpunkt gar nicht so schlecht aus. Dann aber kippte das Spiel langsam.

Erfolgreiches Bundesliga-Heimwochenende für den Schachclub Viernheim

Geschrieben von Stefan Sp. am .

Während draußen die Natur in Form orkanartiger Winde für Spannung sorgte, tobten auch im Inneren des Viernheimer Bürgerhaus an diesem Wochenende spannende Wettkämpfe. Am Ende konnte der Schachclub Viernheim 3:1 Mannschaftspunkte gegen in etwa gleichstarke Gegner aus Dresden bzw. Berlin erzielen, und belegt in der 1. Bundesliga vorübergehend sogar den 4. Platz mit 15:9 Punkten. Reisepartner Hockenheim kann nach zwei Siegen seine Ambitionen um die deutsche Meisterschaft weiter verfolgen, tat sich aber insbesondere gegen Dresden schwer.

1BL Viernheim März

Die letzte Partie des Wochenendes endete nach weit über 100 Zügen mit dem gefeierten Sieg von GM Igor Kovalenko (links am Brett)

Viernheim spielt gegen Dresden 4:4 Unentschieden

Geschrieben von Administrator am .

Die Gäste aus Dresden waren mit einer starken Mannschaft nach Südhessen gereist. Nach der Papierform waren die Gäste leichter Favorit. Es entwickelte sich ein heftiger Schlagabtausch an dessen Ende jedoch nur zwei Partien entschieden wurden. Das Gesamtergebnis war ein 4:4 Unentschieden. 

Die gleichzeitig gespielte Begegnung zwischen dem SV Hockenheim und den SF Berlin endete mit einem klaren 7:1 für die Rennstädter.
Morgen müssen die Einheimischen gegen Berlin antreten.

Stefan Schmidt gewinnt Viernheimer Stadtpokal

Geschrieben von Administrator am .

Elf Spieler wollten mitspielen beim Viernheimer Stadtpokal, der im KO-System ausgetragen wurde. Die Begegnungen wurden in zweier-Paarungen gespielt. Dabei spielte jeder Spieler mit seinem Gegner zwei Partien mit wechselnden Farben. Falls jeder Spieler eine Partie gewinnt, entschied die geringere Zugzahl, die man brauchte, um den Sieg einzufahren. Die Startpositionen wurden ausgelost.

Am Ende gewann Stefan Schmidt das Finale gegen Ralf Gutfleisch mit 1,5:0,5. Im kleinen Finale war Alexander Boschmann gegen Jacob Bank erfolgreich. Den Sonderpreis erhielt Karl Hofmann.

Schnellschachturnier Runde 7

Geschrieben von Administrator am .

In dem Turnier der "Daheimgebliebenen" fanden sieben Schachfreunde den Weg ins Bürgerhaus um sich im schnellen Schach zu messen. Am Ende gewann Michael Müller vor einem überraschend starken Mladen Budimir. Ralf Gutfleisch sicherte sich den dritten Platz auf dem Treppchen....

Hier geht es zur Tabelle auf Chess-results

Bundesliga-Heimwochenende in Viernheim

Geschrieben von Stefan Sp. am .

Bundesliga LogoNur wenige Tage sind seit der ereignisreichen Zentralrunde der 1. Bundesliga in Berlin vergangen (siehe vorigen Bericht), da stehen schon die nächsten Wettkämpfe für den Schachclub Viernheim in der höchsten deutschen Spielklasse an. Am kommenden Samstag (9. März, ab 14 Uhr) geht es gegen das Team aus Dresden, und am Sonntag (10. März, ab 10 Uhr) dann gegen Berlin. In den parallelen Wettkämpfen trifft Viernheims Reisepartner Hockenheim zunächst auf Berlin und dann auf Dresden.

Die Wettkämpfe finden im großen Saal des Bürgerhauses Viernheim statt (Kreuzstr. 2; Eingang von der Saarlandstr.) und der Eintritt ist frei.

Online können die Partien (mit 15 Minuten Verzögerung) hier verfolgt werden:

https://www.schachbundesliga.de/liveportal oder

https://chess24.com/de/watch/live-tournaments/schachbundesliga-2018-2019/12/1/1

Schachclub Viernheim gelingt Überraschung gegen den deutschen Meister

Geschrieben von Stefan Sp. am .

Der Schachclub Viernheim konnte sich beim Bundesliga-Event in Berlin zwei wichtige Mannschaftspunkte sichern und schaffte gegen den deutschen Serienmeister aus Baden-Baden fast eine Sensation. Nach dem 2,5:5,5-Verlust gegen den Meisterschafts-Mitfavoriten Hockenheim, einem umkämpfen 4:4 gegen das starke Team aus Deizisau, und dem völlig überraschenden 4:4 gegen den amtierenden deutschen Meister OSG Baden-Baden belegen die Südhessen mit 12:8 Mannschaftspunkten nun einen guten Platz im Mittelfeld und können relativ entspannt in die Heimrunde am kommenden Wochenende gehen.

BL Berlin a

Viernheims Spitzenspieler GM Shakhriyar Mamedyarov (Elo-Rating 2790; rechts mit Weiß) gegen Baden-Badens Nummer 1, GM Fabiano Caruana (2828), sowie GM Yuriy Kryvoruchko (2680; links mit Schwarz) gegen GM Maxime Vachier-Lagrave (2775)

Hinweis: Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung unseres Angebotes.

Durch die Nutzung unserer Internetseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Verstanden!