Viernheim beim Fußballschach-Turnier nicht Letzter geworden

Geschrieben von Ekki am .

 (... aber Vorletzter.) Am Sonntag machte sich eine bunte Schachclub-Truppe aus Erwachsenen, Jugendlichen und dreier Gastspielern auf zum Ettlinger Fußball-Schach-Turnier.

Die Taktik beim Fußball war: Stefan Martin im Tor hält einfach alles was kommt, Libero Volker Jacob verteilt die Bälle, die Jugendlichen (Gabriel Pfenning, Lorenz Gottschall und Julian Bauer) rennen sich die Lunge aus dem Leib, um an Gegners Bälle zu kommen und die Bürstädter und der Ilvesheimer (Torsten Bitsch, Timo Roth und Thorsten Bader) ballern dem Gegner die letzte Hoffnung aus ihren Leibchen. Und im Schach haben wir ja mit zwei "Bundesligern" sowieso gute Karten. Am Ende kam aber alles gaaaaanz anders...

Beim Fußball lief es ganz gut, es wurde gekämpft und alle gaben ihr Bestes. Die Gegner hatten aber teilweise einfach mehr Erfahrung beim ("blinden") Zusammspiel, sodaß es schwer werden würde... Und schon beim ersten Spiel gab es den ersten Verletzten: Zerrung, da Dehnübungen weggelassen. Letztlich wurde von 5 Spielen eines gewonnen (gegen Birkenfeld) und zwei weitere Unentschieden errungen. Was den 5. von 6 Plätzen bedeutete, jedoch nur 4 Mannschaften kamen weiter ins Viertelfinale.

Beim Schach sah es dagegen von Anfang an schlecht aus. Selbst gegen "indiskutable" Gegner konnte man nicht gewinnen und landete letztlich auf dem 10. von 11 Plätzen. In bestechender Form hier nur Volker Jacob, der am ersten Brett bis auf eine Partie alle gewann.

Naja, nächstes Jahr werden wir besser vorbereitet sein und dann werden wir auch besser abschneiden. Spaß hat es allemal gemacht und die vorzeitige Heimfahrt war dann nach einem anstrengenden Tag auch allen gerade Recht.

P.S.: Ihr könnt auch die Bilder zum Turnier anschauen (Kategorie Bunte Bilder)