• Sieg gegen Berlin und Remis gegen Dresden
    Sieg gegen Berlin und Remis gegen Dresden

    Beim stürmischen zweiten Heimspiel-Wochenende holten die Einheimischen drei Punkte und belegen jetzt Rang 4

  • Großartiges Schach-Event in Berlin
    Großartiges Schach-Event in Berlin

    Vom 01.-03.03. fand die Zwischenrunde in Berlin statt. Eine bemerkenswert zahlreiche Viernheimer Delegation war vor Ort.

  • Erste d-fine Deutsche Hochschul-Meisterschaft
    Erste d-fine Deutsche Hochschul-Meisterschaft

    Im Rahmen der zentralen Zwischenrunde in Berlin fand am Sonntag, 03.02.2019, ab 10:30 Uhr die Deutsche Hochschul-Meisterschaft statt. d-fine ist als Sponsor mit dabei.

  • Sieger der Badenliga 2019
    Sieger der Badenliga 2019

    Aufstieg in die Jugend-Bundesliga: Andreas Schmohel, Simon Schmidt, Philipp Thielmann, Balint Schmeck, Michael Janzen und Maximilian Theilig.

Zweiter Sieg für Viernheim 2

Geschrieben von Administrator am .

Die zweite Mannschaft des SC Viernheim trat am 11.11. beim SC Untergrombach an und hatte in einem packenden Match schließlich das bessere Ende für sich. Am Ende stand es 4,5:3,5 für die Südhessen, die nun auf Platz 2 der Tabelle rangieren und in der nächsten Runde gegen den Spitzenreiter antreten.

Der Wettkampf begann sehr gut, da die frischgebackene Jugend-Weltmeisterin Annmarie Mütsch an Brett 6 aus der Eröffnung heraus schon eine gute Stellung erhielt, die sie dann nach einer Ungenauigkeit ihres Gegners sicher verwertete. GM Zigurds Lanka fand an Brett 3 nach sehr aggressiver Eröffnung keine zwingende Fortsetzung und musste sich mit einem Remis zufriedengeben.
Auch die weiteren Begegnungen verliefen nach Plan, Lukas Buschle an Brett 7 und kurz danach Josefine Heinemann an Brett 5 konnten ihre Gegner besiegen, Josefine lieferte dazu ein sehenswertes Qualitätsopfer. Die Zuschauer waren begeistert!
Der französiche Großmeister Fabien Libiszewski an Brett 1 spielte gegen GM Davor Rogic und hielt sicher Remis. Zu diesem Zeitpunkt führten die Viernheimer bereits mit 4:1, standen aber in allen drei noch laufenden Partien sehr kritisch.

FM Müller hatte keinen guten Tag und beging einige Ungenauigkeiten, die sein Gegner dann ausnutzte und gewinnen konnte. Malte Markert an Brett 4 wehrte sich lange, konnte aber letztlich die Niederlage nicht vermeiden.

Beim Zwischenstand von 4:3 kämpfte damit Thal Abergel an Brett 2 um das Unentschieden in
seiner Partie und damit letztlich um den Mannschaftssieg. Trotz Bauern-Minus schaffte er das Remis und so siegte Viernheim 2 knapp mit 4,5:3,5 Punkten.

Am 25.11. trifft Viernheim 2 vor eigenem Publikum auf den Tabellenführer aus Buchen.
Einlass ist um 13:00 Uhr im Viernheimer Bürgerhaus, der Eintritt ist frei.

Hinweis: Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung unseres Angebotes.

Durch die Nutzung unserer Internetseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Verstanden!