• Unglaublich!
    Unglaublich!

    Annmarie Mütsch behällt die Nerven und wird in Griechenland Weltmeisterin bei der U16!

  • Viernheim 3 auch auswärts erfolgreich
    Viernheim 3 auch auswärts erfolgreich

    Gegen die dritte Mannschaft aus Walldorf gelang ein klarer 6,5:1,5 Sieg

Riesiger Andrang beim Schloss-Simultan

Geschrieben von Administrator am .

Beim Simultanturnier im Rahmen des Mannheimer Schlossfestes trat Viernheims Bundesligaspieler GM Sébastien Mazé am Samstag gegen 17 Spieler an. Das Interesse an den Partien war enorm, zahlreiche Zuschauer verfolgten das Geschehen, teilweise sogar von außerhalb des Raums. Auch die Gelegenheit zum Selber-Spielen im Nachbarsaal wurde rege genutzt. Am Ende konnten drei Spieler den sympatischen Franzosen besiegen: IM Christian Mann (SC Eppingen), Thomas Kapfer (SC Waldbronn) und unsere erst 16-jährige Viernheimer Verstärkung Annmarie Mütsch.

Uni vorab 08 k

Zu Beginn eröffnete der Viernheimer Unireferent und Übungsleiter der Uni Mannheim, IM Maximilian Meinhardt, die Veranstaltung und stellte die Aktivitäten der Schachgruppe und den anwesenden Großmeister kurz vor. Im Anschluss begrüßte Prof. Dr. Ulrich Falk die Anwesenden und auch der Rektor der Universität, Prof. Dr. Ernst-Ludwig von Thadden, ließ es sich nicht nehmen, zum Auftakt einige Willkommensworte zu sprechen. Markus von Rothkirch vom Sponsor d-fine verwies auf seine Motivation, Schach an der Uni zu fördern: "Hier gibt es nämlich viele kluge Köpfe". Für alle Nicht-Verlierer würde es als Anerkennung ein aufblasbares Sofa mit d-fine-Logo geben. Am Ende kam auch der erste Vorsitzende des SCV zu Wort, Stefan Schmidt, der sich herzlich bei d-fine und allen anderen Beteiligten für die Unterstützung bedankte und die Zuschauer auf die Möglichkeit verwies, im Nebenraum selbst eine Partie zu spielen.

Uni vorab 02 k
GM Sébastien Mazé, Rektor Prof. Dr. Ernst-Ludwig von Thadden, Prof. Dr. Ulrich Falk, Markus von Rothkirch (d-fine) und IM Maximilian Meinhardt

Dann ging es endlich los. Beim Simultan gibt es einige zusätzlichen Dinge zu beachten. Zunächst einmal hat der Alleinspieler an allen Brettern Weiß. Um Verwechslungen zu vermeiden, sollten die Teilnehmer erst dann ziehen, wenn ihr Gegner an ihr Brett kommt. Sollte man einmal noch keinen Zug gefunden haben, darf man einmalig auch passen.

Uni vorab 03 k
Der Rektor der Uni Mannheim, Prof. Dr. Ernst-Ludwig von Thadden macht den ersten Zug.

Die Anbindung des Austragungsorts Richtung Ehrenhof war perfekt, zahlreiche Besucher des Schlossfestes waren vom Kampf "Alle gegen Einer" fasziniert. Letztlich war der bereitgestellte Spielsaal angesichts des großen Zuschauerandrangs deutlich zu klein ausgefallen, doch auch die akustische Umrahmung mit Chormusik, Rock-Konzert, Feuerwerk und Reinguckern konnte GM Mazé nicht aus der Bahn werfen.

Uni vorab 05 k

Wie stark das Teilnehmerfeld tatsächlich war, sah man an der großen Gegenwehr. Nach vier Stunden Spielzeit waren erst fünf der 17 Partien entschieden! Am längsten wehrte sich WIM Josefine Heinemann vom SC Viernheim. Sie hatte ihre wahrscheinlich verlorene Stellung in ein Endspiel "Turm gegen Turm + Läufer" gerettet, bei dem sie die schwächere Partei war. Normalerweise endet dieses Endspiel nach 50 Zügen remis, sollte es die stärkere Partei in dieser Zeit nicht schaffen, Matt oder Turmgewinn zu erzielen.

Uni vorab 11b k

Lange Zeit sah es so aus, als würde Josefine standhalten, doch plötzlich baute der französische GM ein Mattnetz auf, aus dem es kein Entrinnen mehr gab.
Gegen 24:00 Uhr stand das Endergebnis fest: 14:3. Hier die einzelnen Paarungen in der Übersicht:

Endergebnis k

Insgesamt war es eine äußerst gelungene Veranstaltung und, wie die große Aufmerksamkeit zeigt, eine riesige Werbung für den Schachsport. Ich bin sicher, alle Beteiligten freuen sich auf eine Neuauflage des Simultans im Herbst 2019!

Zum Schluss haben wir die beiden beeindruckenden Partien von IM Christian Mann und von Annmarie Mütsch zum Nachspielen verlinkt. Die Partie von Thomas Kapfer lag uns leider nicht vor.

 
 

Hinweis: Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung unseres Angebotes.

Durch die Nutzung unserer Internetseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Verstanden!