• Zentrale Zwischenrunde in Berlin
    Zentrale Zwischenrunde in Berlin

    Vom 01.-03.03. findet die Zwischenrunde in Berlin statt. Es gibt ein umfangreiches Rahmenprogramm. (Foto: Jürgen Matern / Wikimedia Commons)

  • Sieger der Badenliga 2019
    Sieger der Badenliga 2019

    Aufstieg in die Jugend-Bundesliga: Andreas Schmohel, Simon Schmidt, Philipp Thielmann, Balint Schmeck, Michael Janzen und Maximilian Theilig.

  • 26.01.2019 - Training mit IM Jörg Wegerle
    26.01.2019 - Training mit IM Jörg Wegerle

    Im ersten Teil seines Endspiel-Trainings präsentierte IM Jörg Wegerle 25 Teilnehmern seine Techniken im Turmendspiel.

Starker Auftritt der SG Uni Mannheim bei Deutscher Chess960-Meisterschaft

Geschrieben von Stefan Sp. am .

(Ein Bericht von Maximilian Meinhardt, Referent für Hochschul-Schach)

Mit insgesamt sieben Spielern und Spielerinnen stellte die Schachgruppe der Universität Mannheim bei der 6. Deutschen Meisterschaft im Chess960, die am 10. Juni in Waldbronn stattfand, das größte Teamaufgebot und schrammte knapp an einem Sensationssieg in der Gesamtwertung vorbei.

960Waldbronn2018

Die SG Uni Mannheim (von links nach rechts): David Falk, Prof. Dr. Ulrich Falk, Alexander Boschmann, Jan Marmann, Isabel Steimbach, Maximilian Meinhardt, Simon Klein

Vor Beginn der letzten Runde hatte das Mannheimer Quartett mit den meisten Punkten bestehend aus Prof. Dr. Ulrich Falk (5 aus 7), IM Maximilian Meinhardt (5 aus 7), Isabel Steimbach (4 aus 7) und Alexander Boschmann (3 aus 7) die Tabelle der Teamwertung angeführt, fiel letztlich aber noch auf den Bronzerang zurück, weil nur Isabel ihre finale Partie gewinnen konnte. Prof. Dr. Falk und Schachübungsleiter Meinhardt, die in der siebten Runde beide noch Chancen auf den ersten Platz hatten, mussten sich gegen GM Klaus Bischoff, der das Turnier verdient gewann, und FM Maximilian Ruff geschlagen geben. Trotzdem war der Ausflug der Unischachgruppe wie auch im letzten Jahr, als das Turnier in Wiesbaden ausgetragen wurde, von Erfolg gekrönt. So schlug sich die starke Leistung der Mannheimer Delegation neben dem 3. Platz in der Teamwertung auch darin nieder, dass Isabel die Damenwertung und Prof. Dr. Falk, dessen Sohn ebenfalls teilnahm, seine Ratingklasse gewinnen konnten. Jan Marmann belegte zudem den dritten Platz in seiner Wertungsgruppe.

Die Meisterschaft war ausgezeichnet organisiert und eine exzellente Werbung für die Schachvariante Chess960, bei der von Anfang an Kreativität gefragt ist, da die Grundstellung der Figuren vor Beginn jeder Partie neu ausgelost wird und so insgesamt 960 regelkonforme Anfangspositionen möglich sind. Die erfolgreiche Teilnahme der SG Uni Mannheim erhöhte die Sichtbarkeit des universitären Schachengagements und machte gerade auch durch die harmonische Mischung des Teams darauf aufmerksam, dass sich an der Mannheimer Schlossuniversität Studierende gemeinsam mit Professoren aktiv für die Förderung des Schachspiels einsetzen. Die Unischachgruppe freut sich bereits auf die nächste Auflage 2019 und ist motivert, an weiteren Wettbewerben teilzunehmen und ihre Universität erfolgreich zu repräsentieren.

Alle Turnierergebnisse sowie Partien der vorderen Bretter und weitere Fotos gibt es auf diesen Seiten:

http://turniere.schachclub-waldbronn.de/chess960open2018/dsemc960_tab.htm

http://www.schachclub-waldbronn.de/index.php?option=com_content&view=article&id=401&Itemid=115

http://www.schachclub-waldbronn.de/index.php?option=com_phocagallery&view=category&id=11&Itemid=543

 

Hinweis: Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung unseres Angebotes.

Durch die Nutzung unserer Internetseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Verstanden!