• Vereinsabend für Jugendliche und Erwachsene unterbrochen
    Vereinsabend für Jugendliche und Erwachsene unterbrochen

    Aufgrund der neuen Maßnahmen der Landesregierung werden in Viernheim sämtliche Sportstätten mit sofortiger Wirkung geschlossen.

Wenn nur noch Türme und Bauern das Spiel entscheiden

Geschrieben von Hans-Peter Röttig am .

Premiere beim 3. Online-Seminar: Schachclub Viernheim begrüßt Teilnehmer vom württembergischen Schachverband!

Einmal mehr über 20 Teilnehmer/-innen konnten wir zum 2. Teil der Turmendspiel-Seminare mit WGM Josefine Heinemann begrüßen. Erstmals dabei waren auch Schachfreunde aus der Region Ludwigsburg-Stuttgart-Tübingen.

Seminar 2021 04 23 A

Gute Laune bei den Teilnehmern

Josefine erläuterte uns souverän und unterhaltsam die richtigen Strategien im Umgang mit Turm und mehreren Bauern. Neben Partien zwischen Top-Großmeistern zeigte sie uns einige Partien aus ihrer eigenen Spielpraxis, die sie natürlich genau analysierte.

Seminar 2021 04 23 C

WGM Josefine Heinemann in Aktion: Botvinnik – Najdorf, Weiß gewinnt

Am Beispiel der Partie Annmarie Mütsch – Luisa Bashylina vom Kaderturnier im März zeigte sie, wie schwierig diese Stellungen einzuschätzen und zu spielen sind. Mit jeweils einem Turm und fünf Bauern überschätzte Bashylina ihre Stellung und spielte auf Gewinn. Annmarie widerlegte die Fehleinschätzung mit perfektem Spiel und strich den vollen Punkt ein. Bei korrektem Spiel wäre die Partie Remis geendet.

Josefine machte auch auf den Gefahrenherd "Müdigkeit" nach langer Partiedauer aufmerksam, vor der auch Weltklassespieler nicht gefeit sind.

Um 21:30 Uhr gab es eine zweite Premiere in der Seminarreihe: Zigurds Lanka schaltete sich zu und wir hatten erstmals einen Großmeister als Teilnehmer, ganz sicher auch eine große Wertschätzung für Josefines Fähigkeiten! Zu dieser späten Stunde hatten wir mit Teilnehmern von 10 - 70 Jahren, zwei FMs, einem GM, Zuschaltungen von Leverkusen bis Zürich einen bunten Teilnehmerkreis – das gibt's nur im Schach!

Der 10jährige Luca aus Mannheim wurde dann aber doch langsam müde und verabschiedete sich kurz vor dem Ende. Eine kleine Gruppe blieb zum Plausch mit Josefine und Zigurds bis nach 23 Uhr. Erlaubt war dann auch ein kühles blondes Getränk. Der "sportliche" Teil war ja längst beendet.

Eine Bitte zum Schluss: wir hatten einige Last Minute-Anmeldungen, die in einem Fall leider doch zu spät kam. Bitte meldet euch rechtzeitig an, spätestens am Vorabend! Die nächste Gelegenheit dazu gibt es zum Online-Seminar mit Zigurds Lanka am 7. Mai.