• Schachclub vertritt Viernheim auf Europäischer Ebene
    Schachclub vertritt Viernheim auf Europäischer Ebene

    Der SC Viernheim hat sich für den European Club Cup (ECC) qualifiziert und die Reisekosten über ein CrowdFunding Projekt eingespielt

  • "Chessy" im Waldschwimmbad

    Das Maskottchen der Deutsche Schachjugend machte während seiner Tour durch Deuschland auch in Viernheim Station

Nachlese aus Frankreich

Geschrieben von Stefan Sch. am .

IMG_0540_kleinBei der Rückfahrt von unserem Frankreich-Urlaub hatte ich Gelegenheit, bei unserem langjährigen Mitglied Jean-Luc Seret vorbeizuschauen. Er bereitet sich gerade auf seinen Ruhestand im September vor und plant mit seiner Frau in die Nähe von Tours umzuziehen, wo es bekanntlich einen sehr guten Wein geben soll.

Als Geschenk an unsere Leser hat er mir ein kleines Problem mitgegeben, für das er 1975 gemeinsam mit Jean-Michel Trillon einen ersten Preis einheimste.
Der schwarze König hat es bis auf die weiße Grundreihe geschafft, gleich drei schwarzen Bauern stehen kurz vor der Umwandlung, aber dommerweise ist Weiß am Zug.

Mal sehen, wie das ausgeht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Problem_Jean_Luc

 

Die Aufgabe hört sich einfach an: Weiß zieht und gewinnt. Aber es gibt einige Stolperfallen...

 

Mein erster Versuch war:

1.Kb2? mit der Idee Lxa4 matt. Doch dies wird wiederlegt mit 1...a3+! 2.Kb1 (2.Kc3 Txc5+-+) 2...a2+ 3.Kb2 a1D+ 4.Kxa1 f1D 5.Lxf1 h1D und Schwarz gewinnt.

Als nächstes probierte ich

1.Lxa4+ das sieht recht aussichtsreich aus.  1...Kc1 2.Tc4+ Kb1 3.Lc2+ Ka1! (3...Kc1?! 4.Lf5+ Kd1 5.Lg4+ führt zu einer ähnlichen Stellung wie die Hauptvariante, reicht aber nicht aus) 4.Kb3 (4.Ta4 Txh4 5.Txh4 f1D) 4...b5! 5.cxb6 Tb5+

Man sieht, die Bauern auf a4 und b7 sind Schwarz' wichtigste Verteidigungsfiguren. Das Ziel ist es demnach, diese Störenfriede zu entfernen.

1.Le2+! Ke1

1...Kc1 geht freiwillig  in die gefährliche Ecke und wird auch prompt mattgesetzt:  2.Tc4+ Kb1 3.Ld3+ Ka1 4.Tc2 d1D 5.Ta2#

2.Lg4+ Kf1 3.Lh3+ Kg1 4.Tg4+ Kh1

jetzt hat man den schwarzen König einmal quer über das Brett gejagt, jetzt geht es den gleichen Weg wieder zurück.

5.Lg2+ Kg1 6.Lxb7+ Kf1 7.La6+ Ke1 8.Te4+ Kd1 9.Le2+ Ke1

9...Kc2 10.Tc4+ Kb1 11.Ld3+ kennen wir schon.

10.Lb5+ Kd1

Nun haben wir also die Ausgangsstellung erreicht, allerdings ohne den schwarzen Bb7. Jetzt versuchen wir noch, den Ba4 wegzubekommen:

11.Lxa4+ Kc1 12.Tc4+ Kb1 13.Lc2+ Kc1

13...Ka1 14.Kb3! ist jetzt sehr stark 14...Txh4 15.Txh4 h1D 16.Ta4#

14.Lf5+ Kd1 15.Lg4+ Ke1 16.Te4+ Kf1 17.Lh3+ Kg1 18.Tg4+ Kh1 19.Lg2+ Kg1 20.Lc6+ Kf1 21.Lb5+ Ke1 22.Te4+ Kd1

Die beiden Verteidigungs-Bauern auf a4 und b7 sind weg, jetzt endlich können wir unseren ersten Plan ausführen:

Problem_Jean_Luc323.Kb2 Txc5 24.La4+ Tc2+ 25.Lxc2#

 

Sehr hübsch, nicht?


Jean-Luc Seret / Jean-Michel Trillon (+2007)
Erster Preis 1975