• Deutscher Vizemeister 2020!
    Deutscher Vizemeister 2020!
    Der SC Viernheim hat bei der Meisterschaftsrunde 2020 der Schachbundesliga einen starken 2. Platz belegt und ist damit Deutscher Vizemeister 2020! In einer spannenden Schlussrunde musste man sich lediglich dem Deutschen Meister OSG Baden-Baden knapp geschlagen geben.
  • Neustart Vereinsabend für Erwachsene
    Neustart Vereinsabend für Erwachsene

    Am Freitag, den 11.09.2020 geht es wieder los! Hierfür gibt es ein Hygienekonzept, dass im Downloadbereich und im Menü oben eingesehen werden kann.

Doppelerfolg für Schachclub Viernheim beim Bundesliga-Meisterschaftsturnier

Geschrieben von Stefan Sp. am .

Mit zwei deutlichen und auch sicheren Siegen hat der Schachclub Viernheim die heutige Doppelrunde beim Bundesliga-Event in Karlsruhe gut gemeistert. Am Morgen gab es zunächst ein 6:2 gehen das Team SF Berlin, wobei die GMs Yuriy Kryvoruchko, Anton Korobov, Igor Kovalenko, Ilja Zaragatski und WGM Josefine Heinemann jeweils Siege beisteuerten. Remis spielten die GMs Vladimir Malakhov und Konstantin Tarlev, während GM Thal Abergel eine Niederlage hinnehmen musste.

BL KA Berlin

Vladimir Malakhov am Spitzenbrett im Wettkampf gegen Berlin, beobachtet von Mannschaftsführer Stefan Martin

Und richtig interessant wurde es dann am späten Nachmittag mit dem Wettkampf gegen die SG Solingen. Für die Südhessen traten dabei die Top-8 des Vereins an und bildeten damit das stärkste Viernheimer Team in der Geschichte des Vereins mit einem Elo-Wertungsschnitt von fast 2.680 Punkten. Angeführt von Weltklassespieler GM Shakhriyar Mamedyarov am Spitzenbrett gelang ein letztendlich souveräner und überzeugender 5:3-Sieg gegen die Solinger. Volle Zähler holten die GMs Yuriy Kryvoruchko, Dr. Bassem Amin, und Igor Kovalenko; remis spielten die GMs Shakhriyar Mamedyarov, Vladimir Malakhov, Anton Korobov und Sergey Fedorchuk; nur GM David Anton-Guijarro musste sich leider geschlagen geben.

BL KA Solingen

Shakh Mamedyarov am Spitzenbrett im Wettkampf gegen Solingen

Weiter geht es für den Schachclub Viernheim am Freitag um 14 Uhr mit dem ebenfalls schweren Wettkampf gegen Werder Bremen.

Alle Partien können online im Live-Portal der Schachbundesliga e.V. oder auf chess24 verfolgt werden, während Zuschauer in der Gartenhalle Karlsruhe leider nicht zugelassen sind. Und die Aufstellungen und Termine können zusammen mit allen Paarungen und Ergebnissen beim Deutschen Schachbund eingesehen werden.